Verkehrsunfälle2018-06-29T19:31:06+00:00

Verkehrsrecht

Verkehrsunfälle

Sie sind in einen Unfall verwickelt worden und haben diesen nicht verschuldet?

Zum Schadensersatz, den die gegnerische Haftpflichtversicherung zu tragen hat, gehören auch die Kosten eines Rechtsanwalts für die Abwicklung des Unfallschadens. Insofern haben Sie bei einem unverschuldeten Unfall keine „Mehrkosten“, wenn Sie einen Rechtsanwalt mit der Abwicklung beauftragen.

Sie haben Ansprüche! Nutzen Sie diese!

Die Haftpflichtversicherung des Gegners meldet sich oftmals sehr schnell beim Geschädigten eines Verkehrsunfalls und bietet ihr „Schadensmanagement“ an, welches meistens darin besteht, Ihnen einen Mietwagen vor die Türe zu stellen, einen Sachverständigen zu stellen und eine Reparatur in einer Partnerwerkstatt durchzuführen.

Zum einen werden diese Kooperationspartner der Versicherungen massiv in ihren Preisen gedrückt, dafür daß sie von der Versicherung Aufträge erhalten. Zum anderen dient dieses Schadensmanagement mitunter dem Hauptzweck, Kosten zu sparen. Abgesehen von den günstigeren Preisen für die Kooperationspartner möchten die Versicherungen gerne die Anwaltshonorare sparen für die Abwicklung der Unfälle. Außerdem wird die Versicherung Ihnen – aus naheliegenden Gründen – bestimmte Ansprüche vorenthalten, wenn Sie diese nicht von sich aus geltend machen. Glauben Sie, daß ein Gutachter, den die Versicherung beauftragt hat, wirklich ein für Sie optimales Gutachten erstellen wird?

Rechtsanwalt Heumüller arbeitet seit mehreren Jahren im Verkehrsrecht und hat eine Vielzahl von Unfällen für Mandanten abgewickelt. Außerdem hat er umfangreiche Fortbildungsveranstaltungen besucht, so auch erfolgreich an einem Fachanwaltskurs für Verkehrsrecht teilgenommen. Er hat zuverlässige Kooperationspartner, wie z.B. ein Sachverständigenbüro und eine KFZ-Werkstatt, die er Ihnen vermitteln kann und welche in Ihrem Interesse arbeiten.

Er berät Sie hinsichtlich Ihrer Schadensersatzansprüche und setzt diese außergerichtlich und – soweit erforderlich – auch gerichtlich gegenüber der gegnerischen Haftpflichtversicherung sowie dem Unfallgegner durch.

Bitte lesen Sie auch den den Beitrag „Verkehrsunfall – Was nun ? Worauf kommt es an?

Melden Sie sich noch heute