Arbeitsvertrag prüfen lassen2018-06-29T19:06:21+00:00

Arbeitsrecht

Arbeitsvertrag

Sie haben einen neuen Job? Lassen Sie Ihren Arbeitsvertrag prüfen!

Für das Zustandekommen eines Arbeitsverhältnisses ist ein Arbeitsvertrag nicht zwingend notwendig. Soweit die wesentlichen Arbeitsbedingungen des Arbeitsverhältnisses gar nicht vereinbart wurden, gelten die zwingenden gesetzlichen Vorschriften. Beim Urlaub gilt dann z.B. bei einer 5-Tage-Arbeitswoche der gesetzliche Mindesturlaub von 20 Arbeitstagen pro Jahr. Ein Arbeitsvertrag muß auch nicht unbedingt schriftlich vereinbart werden. Aus naheliegenden Gründen empfiehlt es sich aber, die vereinbarten Arbeitsbedingungen auch schriftlich niederzulegen. Zwar ist der Arbeitgeber gemäß Nachweisgesetz verpflichtet, die wesentlichen Bedingungen schriftlich niederzulegen. Die Pflicht wird aber regelmäßig vernachlässigt. Um zu verhindern, daß der Arbeitgeber die Arbeitsbedingungen im Laufe des Arbeitsverhältnisses einfach einseitig abändert, sollte der Arbeitnehmer darauf bestehen, daß ein schriftlicher Arbeitsvertrag abgeschlossen wird und er eine vom Arbeitgeber unterschriebene Fassung des Arbeitsvertrages ausgehändigt bekommt.

Warum Sie Ihren Arbeitsvertrag prüfen lassen sollten?

Hinsichtlich der Arbeitsbedingungen / Vereinbarungen gibt es diverse Beschränkungen zum Schutze des Arbeitnehmers, welche entweder gesetzlich geregelt sind, oder aber von der Rechtsprechung entwickelt wurden. Es ist deshalb sowohl für den Arbeitgeber, als auch für den Arbeitnehmer empfehlenswert, den Arbeitsvertrag vor Abschluss durch einen Fachanwalt für Arbeitsrecht prüfen zu lassen.

Üblicherweise bestimmt der Arbeitgeber den Inhalt des Arbeitsvertrages, indem er ihn dem Arbeitnehmer einfach zur Unterschrift vorlegt. Bestimmte Regelungen im Arbeitsvertrag können jedoch weitreichende Folgen haben für den Arbeitnehmer. Wenn z.B. der Arbeitsort nicht konkret festgelegt ist, kann der Arbeitgeber den Arbeitnehmer im Rahmen seines Direktionsrecht auch an weit entfernten Arbeitsorten zur Arbeit einsetzen. Davon machen Arbeitgeber gerne Gebrauch, wenn es zu Differenzen zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber kommt und der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer das Leben schwer machen möchte, damit dieser von sich aus kündigt.

Im Rahmen einer Prüfung des Arbeitsvertrages kann der Rechtsanwalt den Arbeitnehmer auch auf die Bedeutung bestimmter Regelungen hinweisen, bzw. den Arbeitgeber auf Möglichkeiten, den Arbeitsvertrag um wichtige Punkte zu ergänzen.

Melden Sie sich noch heute